logistik-jobs.de
Top Jobs

Regional Transport Manager (m/w) Vaihingen (Enz) I Techtronic Industries ELC GmbH

Gruppenleiter (m/w) - Einkauf Bürobedarf / Werbemittel / Zahlungsverkehrsprodukte Wiesbaden I Deutscher Genossenschafts-Verlag eG

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (w/m) 57299 Burbach I Georgi GmbH & Co. KG Transporte

Head of Logistics (m/w) Feldkirchen I Kagerer & Co. GmbH

Station Manager Cargo Services (m/f) Munich, Germany I Mercuri Urval AG

Incoterms 2010

EXW; E-Gruppe; Abholklausel:

Der Käufer trägt Kosten und Risiko des gesamten Transports, einschließlich der Zölle.

EXW: ex works (...named place) « » ab Werk (...benannter Ort)

Transportart: gültig für alle Transportarten

Formalitäten / Lizenzen
Sämtliche Formalitäten für die Aus- und Einfuhr (Bewilligungen/ Zollabwicklungen) der Waren werden durch den Käufer durchgeführt.

Lieferung
Der Verkäufer stellt dem Käufer die Waren zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt auf seinem Werksgelände zur Verfügung. Die Ware muss geeignet verpackt und korrekt gekennzeichnet sein.
Achtung: Die Beladung des vom Käufer bereitgestellten Transportmittels ist bei EXW keine (!) Pflicht des Verkäufers (eindeutig formuliert seit der INCOTERMS 2000-Version). 
Soll die Beladung durch den Verkäufer durchgeführt werden ist ggf. die Incoterm-Klausel FCA anzuwenden.
Der Käufer hat die Verpflichtung zur Abnahme der Waren zum vereinbarten Zeitpunkt.

Risiko-/Gefahrenübergang
Der Käufer übernimmt alle Gefahren (Risiken) des Verlustes oder der Beschädigung der Waren, ab der Übernahme der Waren beim Verkäufer.

Kostenteilung
Der Käufer trägt alle Kosten nach der Bereitstellung der Waren auf dem Werksgelände des Verkäufers. Hierzu gehören:

  • Beladungskosten
  • Transportkosten
  • Zölle, Steuern sowie andere öffentlichen Abgaben
  • Kosten für Zollformalitäten für Ein- und Ausfuhr
  • Versicherungen
  • Kosten für Verlust, Schäden, Verspätungen, etc.

Liefernachweis, Transportdokumente, DFÜ-Nachrichten
Der Käufer muss dem Verkäufer die Warenübernahme bestätigen.

Prüfung, Verpackung, Kennzeichnung
Der Verkäufer muss zu seinen Lasten Prüfungen der Lieferqualität vor der Übergabe der Waren an den Käufer durchführen (Qualitätsprüfung, Messen, Wiegen, Zählen).
Der Verkäufer muss auf eigene Kosten die Waren in einer dem Transport angemessene Verpackung bereitstellen.

sonstige Verpflichtungen:
Der Verkäufer muss dem Käufer auf dessen Verlangen und zu dessen Lasten alle notwendigen Dokumente für die erforderlichen Formalitäten der Abwicklung zur Verfügung stellen.

 

Alle Angaben in Anlehnung an die ICC Incoterms® 2010
EXW, FCA, FAS, FOB, CFR, CIF, CPT, CIP, DAT, DAP, DDP


Haftungsbeschränkung
Alle bei logistik-pro.de genannten Daten und Informationen wurden gewissenhaft zusammengestellt und aufbereitet. Trotz sorgfältiger Prüfung kann es hierbei u.U. zu Fehlern kommen. Die Logistikberatung Dr. Hoffmann kann hierfür grundsätzlich keine Haftung übernehmen. Alle Bilder, Texte, Tabellen und Grafiken, die nicht ausdrücklich zur freien Verfügung benannt sind unterliegen dem Copyright. Firmenlogos sind grundsätzlich Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. Die hier genannten Informationen stellen keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsberatungsgesetz (RBerG) dar.